Geschichte

Anfänge

1923 gründete der Unternehmer Franc Kocjančič zusammen mit dem Kaufmann Franc Gutman die GmbH Kocjančič & drug (Kocjančič und Partner). Bereits im selben Jahr startete in einem der Gebäude der Papierfabrik in Količevo die Verpackung von Sanitärprodukten und die Herstellung von Damenbinden. Im Jahr 1925 hatte das Unternehmen bereits 15 Angestellte.

1929 erwarb Kocjančič die Räume des Kartonaža (Kartonagebetrieb) und der Druckerei in Vir und zog mit der gesamten Produktion von Količevo nach Vir um, wo sich die Fabrik noch heute befindet. Mit der Anschaffung von Kardier– und Webmaschinen und dem Kauf eines weiteren Gebäudes wurden die Kapazitäten schnell erweitert. In der Ortschaft Mekinje bei Kamnik wurden eine Bleicherei, eine Vorbereitungsanlage und eine Webanlage mit 31 Angestellten errichtet. Insgesamt arbeiteten vor Beginn des Krieges bereits 100 Arbeiter und Arbeiterinnen für das Unternehmen.

Nach dem Krieg

1946 wurde das Unternehmen nationalisiert und am 1. Januar 1948 in Tovarna vate in sanitetnega materiala Vata — Domžale umbenannt. Zwei weitere Unternehmen aus Domžale wurden angeschlossen und das Unternehmen beschäftigte damit insgesamt 200 Angestellte. 1948 wurde in der Stadt Slovenska Bistrica ein Betrieb von Vata gegründet, in dem drei Jahre lang Verbände gewebt wurden. Von 1954 bis 1972 fand die Tätigkeit in der Region Domžale statt, und zwar im Betrieb Študi.

1959 wurde die Fabrik zum ersten Mal rekonstruiert, da sich das Unternehmen immer weiter ausdehnte. Neue Räume entlang der Hauptstraße wurden errichtet und mit moderner Technologie ausgestattet. Es gab bereits 450 Angestellte.

1961 begann die Produktion von Zigarettenfiltern, die fast 30 Jahre andauerte und dem Unternehmen einen neuen Entwicklungsschub brachte.

1962 wurde der Betrieb für die Produktion von Füllwatte für Decken eröffnet und die Anzahl von Angestellten überschritt 500. Ab 1956 bis vor einigen Jahren erfolgte eine Zusammenarbeit mit der Fabrik Tekstilna tovarna Senožeče, in der Textilien hergestellt wurden. Nach vierzig Jahren Betrieb konnte das Unternehmen eine neue Weberei, ein neues Lager und den Aufbau des Konfektionsbetriebes vorweisen.

1967 wurde Vata mit dem Erwerb neuer moderner Technologie zu einem der größten Hersteller von Zigarettenfiltern Europas. Am 1. Januar 1969 wurde Vata in Tosama umbenannt, was im Slowenischen „tovarna sanitetnega materiala“ (Fabrik für Sanitärmaterial) bedeutet.

Die reifen Jahre

Auch 1970 war ein wichtiges Jahr für Tosama, da damals die heutige Weberei errichtet und mit 64 automatischen Webstühlen bestückt wurde. Außerdem wurde damals ein Vertrag über Zusammenarbeit mit dem schwedischen Unternehmen Mölnlycke zur Herstellung von Damenbinden, Kinderwindeln und –höschen abgeschlossen. 1972 wurde die Karderei erbaut, die heute eine der Säulen von Tosama bildet. Zwei Jahre später folgte die dritte große Errungenschaft, zwei neue Hallen und neue Maschinen zum Weben von Verbänden und Gaze. 1975 erreichte Tosama einen Höhepunkt seines Geschäftserfolgs, aber das Wachstum ging kontinuierlich weiter.

Im Jahr 1978 erwarb Tosama die Produktion von ungewebtem Stoff. In der 80er Jahren begann die Herstellung von Windelhosen für Kinder und moderneren Damenbinden. Damals wurde auch das dringend notwendige Rohstofflager gebaut. Der Bleichprozess wurde modernisiert und es wurden Projekte zur effizienteren Energienutzung und Wasserversorgung durchgeführt. 1985 beschäftigte Tosama bereits mehr als 1000 Angestellte.

Zur Erfüllung der Forderungen der Weltgesundheitsorganisation wurde 1990 ein moderner Betrieb für die Produktion von Medizin– und Hygieneprodukten erbaut, in dem in den nachfolgenden Jahren moderne Verpackungslinien für die Herstellung von Medizinsets, sowie eine Linie für die Herstellung von Damenbinden mit Flügeln installiert wurden.

Tosama heute

Anfang der 90er Jahre wurde mit dem Zusammenbruch der Märkte das kontinuierliche Wachstum von Tosama, ermöglicht durch den jugoslawischen Markt, unterbrochen. In kurzer Zeit verlor Tosama fast eine Hälfte des Marktes. Bereits mehrere Jahre zuvor hatte die Produktion von Zigarettenfiltern und mit ihr die Ausfuhr auf Weltmärkte nachgelassen, was die Situation zusätzlich erschwerte. Die Anzahl der Angestellten wurde auf 700 reduziert. Wir haben uns entschieden, unsere Produkte auf unseren traditionellen Märkten Südosteuropas zumeist unter unserem eigenen Warenzeichen zu vertreiben, der Vertrieb auf entwickelten Märkten erfolgt vor allem unter Handelsmarken. Wir haben uns stark auf die Entwicklung und Vermarktung von Tampons für die Monatshygiene konzentriert, die von einem Randprodukt im letzten Jahrzehnt zum Nummer–Eins–Artikel hinsichtlich der Produktionsmengen wurden.

2008 ging das Unternehmen nach dem Erwerb einer Mehrheit des Eigentumsanteils in Privatbesitz über.

© Tosama. Online store by Shopamine. Cookie SettingsMeine datai
            /de/o-tosami
                    /de/o-tosami/osnovni-podatki
                            /de/o-tosami/osnovni-podatki/ostali-podatki
                    /de/o-tosami/zgodovina
                    /de/o-tosami/tosama-po-svetu
                    /de/o-tosami/druzbena-odgovornost
                    /de/o-tosami/kariera
                    /de/o-tosami/prodajna-mesta-in-kontakti
                    /de/o-tosami/poslanstvo-in-vizija1
            /de/izdelki-in-blagovne-znamke
            /de/blagovne-znamke
            /de/razvoj-in-proizvodnja
                    /de/razvoj-in-proizvodnja/patenti
                    /de/razvoj-in-proizvodnja/zagotavljenje-kakovosti
                    /de/razvoj-in-proizvodnja/certifikati
            /de/prodajna-mesta
            /de/novosti-in-objave
        

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste.  Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.   

More Information
×
Cookie policy for website Tosama

What are cookies?

Cookies are small files, which the server sends to the user's browser while browsing the website. Received cookie is then loaded to the device (computer, tablet, smart phone) that is used to access the website.

Websites use different types of cookies.

  1. Website uses cookies that are mandatory for site's basic functionality and among other things allow the user to add items to basket, go to checkout, etc.
  2. Website uses cookies that gather information of the usage of the website. These tracking cookies enable the analysis of visits and browsed content. These cookies are anonymous and do not allow the tracking of specific identified user.
  3. Website uses cookies that enable anonymous tracking of information. These advertising cookies are used to tailor our advertising to your needs.

  You can always change your cookie settings by clicking the link in the footer of this page.

Your Settings

These are always enabled cookies required for basic site functionality. These include cookies that allow you to be remembered as you explore the site within a single session or, if you request, from session to session. They help make the shopping cart and checkout process run smoothly as well as assist in security issues and conforming to regulations.

These analytics cookies allow us to improve the site's functionality by anonymously tracking usage. In some cases these cookies improve the speed with which we can process your request, allow us to remember site preferences you've selected and help connect you to your social networks.De-selecting these cookies may result in poorly-tailored recommendations and slow site performance. You also may not be able to share effectively with Facebook, Twitter, or other social networks.

These cookies collect information to help better tailor advertising to your interests. The data collected is anonymous; it is not collected with any personal information you may have shared about yourself. De-selecting these cookies may result in seeing advertising that is not as relevant to you.